Trennungsverhandlungen

Wir helfen Unternehmen und Führungskräften dabei, eine Trennung schnell und ergebnisorientiert vorzubereiten und rechtssicher durchzuführen. Wir legen hierbei darauf Wert, gerichtliche Auseinandersetzungen soweit wie möglich zu vermeiden. Wir beraten unsere Mandanten hierbei entweder im Hintergrund oder übernehmen auf Wunsch unmittelbar die Verhandlungen.

Wir prüfen für Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen, insbesondere im Hinblick auf die Wirksamkeit einer möglichen Kündigung, entwickeln gemeinsam mit unseren Mandanten unter Abwägung der Risiken eine Verhandlungsstrategie und prüfen und erstellen die erforderlichen Verträge.

Kündigungsschutzverfahren

Ein Teil unserer arbeitsrechtlichen Beratung steht mittelbar oder unmittelbar mit dem in Deutschland bestehenden System des Kündigungsschutzes im Zusammenhang.

Der Kündigungsschutz in Deutschland ist als Bestandsschutz ausgestaltet. Dies bedeutet, dass ein gekündigter Arbeitnehmer lediglich auf eine in vielen Fällen überhaupt nicht beabsichtigte Wiedereinstellung klagen muss. Damit werden die Kündigungsschutzklage und die zu führenden Verhandlungen in vielen unserer Fälle in erster Linie zu einem strategischen Mittel. Es gilt, die rechtliche Ausgangsposition korrekt zu bestimmen, das Prozessrisiko ehrlich einzuschätzen und auf diese Weise gemeinsam mit dem Mandanten die richtige Strategie zu bestimmen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Unsere Spezialisten beraten Sie bei allen Arten der Kündigung (betriebsbedingte Kündigungen, Kündigungen wegen Leistungsmängeln oder Erfolglosigkeit, verhaltensbedingte und krankheitsbedingte Kündigungen, Änderungskündigungen).

Gestaltung und Prüfung von Arbeitsverträgen

Vermeiden Sie teure Fehler!

Unser Expertenteam berät Sie bei der Gestaltung und Prüfung von Arbeitsverträgen. Viele Arbeitsverträge enthalten eine Vielzahl von Klauseln, die von den Arbeitsgerichten als unzulässig angesehen werden. Jedes Jahr ergehen neue Urteile zu Arbeitsvertragsklauseln, so dass Arbeitsverträge regelmäßig auf den Prüfstand gehören. Aktuell macht beispielsweise das MiLoG viele Änderungen in alten Arbeitsverträgen notwendig.

Wenn Sie vermeiden wollen, dass in Ihrem Arbeitsvertrag unwirksame Regelungen enthalten sind, die nachher im Streitfall einer gerichtlichen Überprüfung nicht standhalten, sprechen Sie uns an.

Unsere Experten haben schon hunderte von Arbeitsverträgen geprüft. Auf Grund dieser Expertise ist es uns möglich, hier schnell und kosteneffizient für Sie tätig zu werden.

Beratung bei Restrukturierungen

Die Beratung und Vertretung bei Restrukturierungen ist ein zentraler Gegenstand unserer Tätigkeit. Restrukturierungsmaßnahmen wie Outsourcing, Personalreduzierung, Betriebsübergang oder Betriebsstilllegung sind für Unternehmen häufig ein notwendiges unternehmerisches Mittel. Für die von Beendigungs- oder Änderungskündigungen, Versetzungen oder ähnlichen Maßnahmen betroffenen Mitarbeiter sind sie jedoch in der Regel eine existenzbedrohende Situation und stellen einen Einschnitt in der bisherigen Vita dar. Grundsätzlich können derartige unternehmerische Maßnahmen nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts unter speziellen Voraussetzungen eine betriebsbedingte Kündigung rechtfertigen.

Je früher Sie mit uns Kontakt aufnehmen, um so erfolgreicher ist in der Regel die Vertretung. Wir helfen Ihnen dabei, die Ausgangslage zu analysieren, die richtige Strategie zu wählen und Sie erfolgversprechend zu positionieren.

Zögern Sie nicht, uns unverbindlich anzurufen:

Variable Vergütung

In der Vertragspraxis sind Vergütungsmodelle unter Einbeziehung eines größeren Teils von variabler Vergütung - insbesondere bei Führungskräften - zum Standard geworden. Häufig werden diese Vergütungsanteile bei einer anstehenden Trennung zum Streit- bzw. Verhandlungsgegenstand.

Wir helfen bei der Verhandlung und Aufstellung von variablen Vergütungen, prüfen die Berechtigung von Vergütungsansprüchen, z.B. bei fehlender (rechtzeitiger) Vereinbarung von Zielvereinbarungen oder Vorgabe unrealistischer Zielvorgaben sowie ggf. bestehende Ansprüche aus betrieblicher Übung bei Bonuszahlungen.

Wenn und soweit im Arbeits- oder Dienstvertrag oder der Vergütungsvereinbarung eine wirksame Regelung getroffen wurde, dass fällige Ansprüche aus dem Arbeits- bzw. Dienstverhältnis innerhalb von vereinbarten Fristen geltend zu machen sind, droht bei nicht fristgerechter Geltendmachung der Verlust von erheblichen berechtigten Ansprüchen.

Zögern Sie nicht, unverbindlich mit uns Kontakt aufzunehmen.