In der Vertragspraxis sind Vergütungsmodelle unter Einbeziehung eines größeren Teils von variabler Vergütung - insbesondere bei Führungskräften - zum Standard geworden. Häufig werden diese Vergütungsanteile bei einer anstehenden Trennung zum Streit- bzw. Verhandlungsgegenstand.

Wir helfen bei der Verhandlung und Aufstellung von variablen Vergütungen, prüfen die Berechtigung von Vergütungsansprüchen, z.B. bei fehlender (rechtzeitiger) Vereinbarung von Zielvereinbarungen oder Vorgabe unrealistischer Zielvorgaben sowie ggf. bestehende Ansprüche aus betrieblicher Übung bei Bonuszahlungen.

Wenn und soweit im Arbeits- oder Dienstvertrag oder der Vergütungsvereinbarung eine wirksame Regelung getroffen wurde, dass fällige Ansprüche aus dem Arbeits- bzw. Dienstverhältnis innerhalb von vereinbarten Fristen geltend zu machen sind, droht bei nicht fristgerechter Geltendmachung der Verlust von erheblichen berechtigten Ansprüchen.

Zögern Sie nicht, unverbindlich mit uns Kontakt aufzunehmen.